Telefon 0611 - 16 88 68 44 | info@gm-benner.de

Ich bin ihre lösungsorientierte Beraterin und Gesundheitsmanagerin mit Passion

DagmarBenner_ProfilMeinen beruflichen Einsatz in unterschiedlichen medizinischen Kontexten habe ich 2013 mit dem universitären Abschluss zur Gesundheitsmanagerin erfolgreich erweitern können.

So kombiniere ich heute meine langjährigen Erfahrungen im Gesundheitswesen, aus dem Bereich der experimentellen und klinischen Forschung und meiner heilpraktischen Qualifikation mit Werkzeugen des Organisations-, Projekt- und Qualitätsmanagements, mit gesundheitspsychologischen Aspekten und realisierbaren Präventionsmaßnahmen, um betriebliches Gesundheitsmanagement bedarfsgerecht auszugestalten.

Bereits mehrfach konnte ich meine analytischen und beratenden Fähigkeiten in der Zusammenarbeit mit Teams, auch in komplexen Strukturen und bei Unternehmensgründungen erfolgreich einsetzen.

Nach dem Abitur motivierte mich die Herausforderung im Bereich Organisation, Hotelmanagement und Servicelogistik in Schloß Elmau, Garmisch-Partenkirchen  selbständig & führungsstark zu arbeiten. Das hat mich begeistert und meinen beruflichen Weg nachhaltig geprägt.

Beruflicher Werdegang

2011 – 2013 – Gesundheitsmanagement (freiberufliche Unternehmerin seit 2014)
Universität Koblenz – Landau, Abschluss: Gesundheitsmanagement, univ.
Tätigkeitsschwerpunkte:
– Betriebliches Gesundheitsmanagement, BEM, BGF
Projekt-, Organisation- und Qualitätsmanagement
Gesundheitspsychologische Aspekte, Diagnostik und Evaluation
Grundlagen der betrieblichen Prävention
Coaching und Konfliktintervention

2001 –  bis heute – Koordination, Organisations- und Projektmanagement, Team- und Studienkoordination
Universitätsmedizin Mainz, Branche: Experimentelle und Klinische  Forschung, Patientenversorgung, administrative und operative Bereiche
Tätigkeitsschwerpunkte: Koordination, Qualitätsmanagement, Projekt- und Organisationsmanagement, medizinische Dokumentationsassistenz, Operativer Einkauf, TYPO3 – Homepagepflege, Gefährdungsbeurteilung 

bis 2001 – Forschung RWTH, Universitätsklinikum Aachen

 

Workshops, Tagungen, Seminare

(Durchführungen und Teilnahme, chronologisch)

06/2018
Zertifizierung zur Elternbegleiterin, BAG Familienbildung, ElternchanceII
03/2018
Seminar Führung – Grundlagen von Führungskompetenz
02/2018
Seminar Gewaltfreie Kommunikation (GFK) – Basis für gelingende Beziehungen
Referent/in: Gabriela Jérôme, Wiesbaden
01/2018
Seminar Kommunikationsformen n. Rogers, Virginia Sartir, Birkenbiehl, Schulz von Thun, Paul Watzlawik, BAG Familienbildung
11/2017
Reformation in Wirtschaft und Unternehmen, ICCC-Kongress, Oberursel
09/2017
Integratives Wohnen – Das Hoffnungshaus in Leonberg
Hospitationsreise zur Hoffnungsträger Stiftung, Stuttgart Leonberg
08/2017
Partizipative Ansätze in der Kinder- und Jugendhilfe für pädagogische Fachkräfte
Hephata Diakonie, Regionalbüro in Kassel
06/2017
Zukunftswerkstatt Gesundheit als Basis für gelingende Integration – psychosoziale Arbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung,  Gesundheitsregion Plus, Freising 
Tätigkeitsschwerpunkte: Organisation und Moderation
05/2017
Fachtagung Handlungskompetenzen bei psychosozialen Problemlagen 
DKJSWillkommen bei Freunden, Rathaus Wiesbaden
Tätigkeitsschwerpunkte: Organisation und Moderation
05/2017
Vortrag Spiritualität und Gesundheit
Kloster St. Hildegard,  Eibingen bei Rüdesheim
Tätigkeitsschwerpunkte: Referentin als Mitglied der Akademie Kloster Eberbach
04/2017
Workshops Interkulturelle Kommunikation und Sensibilisierung Freiwilligenzentrum, FWZ Wiesbaden
Tätigkeitsschwerpunkte: Vortrag & Workshop
02/2017
Vortrag & Diskussion Psychovampire – über den souveränen Umgang mit Energieräubern
WIAP Wiesbaden; Referent: Dr. Hamid Peseschkian
02/2017
Interkulturelle Sensibilisierung, unterschiedliche Wertsysteme, Push/Pull-Faktoren für Migration, Kulturspezifischer Input zur „Arabischen Kultur“, Dr. Mustafa Selim, Kulturmodelle, Wiesbaden
01/2017
Lernparcours und Fortbildung Interkulturelle Kompetenz – Fremdgehen – Wie geht das ?
Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation, Universität Passau
03/2016 – 04/2017
Coaching & Training Leadership & Moderation, Academie Kloster Eberbac
03/2015 – 09/2016
Workshops Time Management“ im Work-Life & Balance, European Business School, EBS, Oestrich-Winkel
Tätigkeitsschwerpunkte: Durchführung, Organistaion, Präsentation und Moderation mit interaktiven Tools und Evaluierung
02/2016
Interkulturelle Kompetenz, VHS & Migra Mundi e.V., Wiesbaden
Tätigkeitsschwerpunkte: Vortrag & Workshop
12/2015
Seminar  Meditation, Academie Kloster Eberbach, Kiedrich
11 – 12/2015
Ausbildung Notfallseelsorge, Einführung in seelsorgerische Grundhaltungen und Methoden, Kriseninterventions-Konzepte, Zentrum Seelsorge und Beratung, Andreas Mann, Pfarrer, Beauftragter für Notfallseelsorge, Seelsorge in Notfällen e.V., Wiesbaden
09/2015
Wie viele Ihrer Patienten leiden unter Neurostress? Hintergründe und neuartige Behandlungsmethoden,
Referenten Dr. med. Robert Barring, Pascoe Gießen
04/2015
Thema Führung, Metalog Trainings Tools, Königstein
03/2015
Seminar Über Führung nachdenken, Academie Kloster Eberbach, Kiedrich
02/2015
Coaching – Methoden zur Teamintervention und Rhetorik II Aufbaukurs, IFB der Universitätsmedizin Mainz

Zuvor  vielfältige Fort- und Ausbildungen sowie Netzwerkveranstaltungen, Moderationen und Organisationen zu Themen, wie:
Führung, Stress, Burn-Out, Kommunikation und Rhetorik, Gesprächsführung – Moderation,
Gut zum Ziel, Prozessorientiertes Qualitätsmanagement im Gesundheits- und Sozialwesen  I + II
, Projektmanagement und Konfliktmanagement, Effiziente Arbeitsorganisation und Drittmittelmanagement

Meine privaten Favoriten

Ich bin leidenschaftlich gerne in der Natur unterwegs, zum Wandern und Walken, zum Badminton und Tischtennis spielen oder zum  Aquafitness  im See oder Freibad. Der krönende Abschluß ist dann entspannendes Saunen.
Die Arbeit in meinem Garten liebe ich und genieße es zu sehen, wie alles wächst und gedeiht und anschließend einen Café auf der Sonnenterrasse im Liegestuhl, dazu ein gutes Buch.
Das ist für mich Entspannung pur, wie auch Malen mit Gouache, biografisches Schreiben oder dem Lesen in der Bibel.
Ich liebe es mit Freunden zu kochen oder ins Kino, zum Schauspiel, Theater, in Klavierkonzerte oder zum Tanzen zu gehen.
Und ich liebe es zu reisen und fremde Kulturen kennenzulernen.

 

Mein Engagement

06/2016 bis heute
Aufbau und Koordination des WiPSO-net Netzwerks zur  psychosozialen Begleitung von Geflüchteten
09/2015 bis heute
Mitarbeiterin des Alpha-Glaubensgrundkurses, Move-Church, Wiesbaden-Nordenstadt
02/2016 bis heute
Initiative „Wandern mit Flüchtlingen::Rhein-Main“, Mitgründung, Wiesbaden und Mainz
02/2016 -10/2017
Patenschaft Projekt „Be Welcome„, EVIM Wiesbaden
12/2015 – 05/2017
Notfallseelsorge, SIN-Wiesbaden, evangelische Kirche  EKHN
08/2015 – 08/2016
Sprachunterricht für Flüchtlinge, Projekt „Angekommen“,  Wiesbaden
05/2006 – 03/2008
Redaktion, Projekt „Frauen in der Bibel“, Ev. Kirche Oestrich-Winkel, Rheingau
10/2004 – 03/2015
Stiftungsmitglied Urticaria Network, „UNEV“, Hautklinik der Universitätsmedizin Mainz
07/1994 – 09/1996
Gründungsmitglied Förderverein für frühpädagogischen Musikunterricht, Kindergarten Schurzelter Straße, Aachen
07/1980 u. 08/1981
Betreuung u. Organisation, Organisation Scolaire Franco-Britanique, OSFB, Besançon/France

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen