Telefon 0611 - 16 88 68 44 | info@gm-benner.de

Dagmar Benner

Ärgern Sie sich auch als Unternehmer über den hohen Krankenstand
in ihrer Firma, dabei ist die Auftragslage so gut wie schon lange nicht mehr? Das höre ich häufig in Unternehmen und die Ratlosigkeit ist groß. Was kann ich tun, werde ich als Gesundheitsfeuerwehr gefragt und oft kann ich schnell den Brand löschen.

Schluss mit dem „nine to five“ Job

Der wahre Schatz ihres Unternehmens sind ihre Mitarbeiter. Jeder ihrer Mitarbeiter trägt zum größeren Ganzen, zum Unternehmenserfolg bei. Wenn ihre Mitarbeiter der Job mit Freude erfüllt und für ihn kein „nine-to-five Job“ ist, weil er sich wertgeschätzt fühlt, dann haben Sie in Sachen Mitarbeiterzufriedenheit, als Chef alles richtig gemacht. Congratulations!

Wie in einem Puzzle, sind ihre Mitarbeiter ein Teil des großen Ganzen im Unternehmenspuzzle. Eins passt ins andere. Jedes ist an seinem Platz. Die Abläufe sind fließend. Dank ihrer Unternehmenskultur fließt auch die Kommunikation. Widerstände gibt´s nicht und wenn doch, werden sie lösungsorientiert abgebaut. Dieses attraktive Bild ist für den Kunden genauso sichtbar. Famos!

Ihre Mitarbeiter lieben ihren Job?

Ihre Mitarbeiter kennen ihren Wert als Teil des Ganzen und werden gefördert, sie sind so motiviert auch Verantwortung zu tragen. Denn sie lieben ihren Job! Ihre AU-Statistik ist schlank. Die bleiben dem Unternehmen dann auch länger treu. Und wird miteinander, statt übereinander geredet, werden auch Konflikte minimiert.

Ich erlebe als Gesundheitsmanagerin in Unternehmen immer wieder die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Sie haben vielfältige Arbeitnehmer, mehrere Bereiche und Teamleiter. Kennt in ihrem Unternehmen denn auch jeder seine Aufgaben? Viele Teamleiter machen „mal eben schnell selbst“ die Arbeit, statt an ihre Mitarbeiter zu delegieren. Für regelmäßige Teambesprechung und Protokolle fehlt dann die Zeit. Dann fehlt aber auch schnell der Überblick, wer was bis wann zu tun hat.

Wissen ihre Mitarbeiter, dass sie ein wichtiger Teil von einem größeren Ganzen sind?

Ich habe den Eindruck Unternehmenstraditionen stecken in einer tiefen Krise. Wenn ich in Unternehmen bin, höre ich immer wieder: Hier wird nur gearbeitet und nicht gefeiert! Jeder ist austauschbar. Feiern Sie mit ihren Mitarbeitern Jubiläen, organisieren Sie Betriebsausflüge und feiern Sie Meilensteine! Machen Sie gemeinsam Sport. Ihre Mitarbeiter sind gesund, fühlen sich zugehörig und sehen sich als Teil des großen Ganzen.

Die demografische Entwicklung in Deutschland macht mir Sorge. Noch immer sterben mehr Menschen, als Babies geboren werden, trotz der zuletzt leicht steigenden Geburtenrate. Die Gesellschaft ist durch die globale Wanderungsbewegung vielfältiger geworden. Chance und Herausforderung zugleich. Die Lebenserwartung steigt kontinuierlich und dabei gibt es immer weniger junge Menschen und immer weniger Nachwuchs in den Unternehmen.

Baby Boomer vs. Generation X, Y, Z

Sie haben viele Baby Boomer? Na dann, ist guter Rat teuer! Die Generationenstruktur in ihrem Werk, haben Sie diese im Blick? Die Weitergabe von Firmenwerten und Kompetenzen an die Generationen X, Y und Z im Unternehmen sind ein wertvolles Gut.

Dem beugen Sie vor, in dem Sie ihre Mitarbeiter wissen lassen, dass sie ein wertvolles Teil des größeren Ganzen sind.

Ich empfehle meinen Kunden ein Konzept: ein betriebliches Gesundheitsmanagement, das die Attraktivität ihres Unternehmens steigert. Jeder fühlt sich gesehen, wahrgenommen als ein Teil des Ganzen. Wie wäre´s wenn Sie vorsorgen und den Erhalt der Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern?

Ihre Zufriedenheit ist mein Ziel.
Und wenn ich  Sie auf ihrem Weg zum Ziel ein Stück begleiten darf,  freut mich das!
Nehmen Sie Kontakt zu mir auf und fordern Sie ein Angebot an: info@gm-benner.de

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen